Foto: Insa Mayland-Quellhorst

Storchennest

Hier geht es zu den Livebildern:

Die Störche können kommen!

Es war sehr in die Höhe gewachsen über die Jahre, das Storchennest auf dem Pfarrhaus am Marktplatz in Loccum. Durch die Kamera sah man 2018 allenfalls die Füße der Bewohner, im Jahr darauf dann nur noch den Nestrand, weil der Storch eine Etage aufgestockt hatte. Der Wind hatte das große und schwere Geflecht außerdem schief werden lassen; es drohte beim nächsten Sturm herunterzufallen.

Daher haben die Loccumer in den Wochen um den Jahreswechsel 2019/2020 einen großen Kran am Pfarrhaus gesehen, der das alte Nest und Schornsteinmaterial vom Dach herunter und das neue Nest und Material hinauf brachte. Die Maurer haben die maroden Schornsteinköpfe erneuert und eine neue Halterung gebaut. Mitglieder der Loccumer Kegelvereinigung „Die Unvollständigen“ rund um Holger Koch haben parallel eine neue Unterkonstruktion für das Storchennest gebaut. In Zukunft kann man dieses Nest dann von Zeit zu Zeit mit dem Kran herunternehmen, säubern, neu einrichten und dann wieder heraufziehen.

Am 8. Februar 2020 wurde diese ehrenamtlich erstellte neue Basis von Kindern der Kirchengemeinde wohnlich gemacht und im Rahmen eines kleinen Festes mit dem Kran auf den Schornstein des Pfarrhauses gesetzt. Das war ein im wahrsten Sinne des Wortes „erhebender“ Moment.

Ein herzliches Dankeschön an die „Unvollständigen“, die Firmen Kammeier und Frank Janas und an die vielen Spenderinnen und Spender, die mit ihrem freiwilligen Kirchgeld 2019 die Baumaßnahme finanziert haben. Es sind bis Mitte Januar rund 6.000 Euro gespendet worden. Damit können wir die 30 Prozent der Gesamtkosten der Schornsteinsanierung bezahlen. 70 Prozent werden vom Baufonds des Kirchenkreises übernommen.

Toll, dass die Aktion rechtzeitig für die neue Storchensaison fertig geworden ist!! Der Storch hat das neue Nest auch sofort am nächsten Tag inspiziert und für okay befunden – das hat er durch lautes Geklapper bekundet.

Das Storchenjahr 2020

Auch wenn die Storchenkamera nicht online war, hat sie schöne Bilder des Storchenjahres 2020 festgehalten. Corinna Diestelkamp hat eine Auswahl zusammengestellt.